Drama 1983 - 2003
Institut für Vor- und Frühgeschichte der Universität des Saarlandes

Tierkopfzepter

 

Am Hang unter der Grabhügelgruppe „Tri mogili“ wurde schon vor Beginn unseres Forschungsprojekts zufällig dieses steinerne Tierkopfzepter gefunden. Es gehört einem Typ an, der nach einem rumänischen Fundort als „Typ Casimcea“ benannt und bis in den nordpontischen Raum verbreitet ist. Tierkopfzepter dieses Typs datieren in die frühe Kupferzeit – die Blütezeit der Besiedlung auf dem Siedlungshügel „Merdžumekja“.

 

 

 

Impressum | Kontakt | ©2006 Vor- und Frühgeschichte der Universität des Saarlandes